Pälzer Owend 2011

Veröffentlicht am 21.11.2011 in Veranstaltungen

Pälzer Owend 2011 SPD-Ortsverein StelzenbergDie Gäste lassen sich verzaubern

Auch der 17. „Pälzer Owend“ unseres Ortsvereins am 19. November 2011 war wieder ein voller Erfolg.
Beaujolais Nouveau und Quiche lorraine ergänzten dieses Mal das traditionelle Speiseangebot.
Für beste Unterhaltung sorgte ein besonderer Programmpunkt: Der junge Zauberer Joshua war angetreten, um die Besucher in das Land der Magie zu entführen.
Der Höhepunkt des Abends war traditionsgemäß die Verlosung einer Berlinreise für zwei Personen.

Bereits das 17. Mal lud der Stelzenberger Ortsverein der SPD am 19. November zum „Pälzer Owend“ in das Stelzenberger Bürgerhaus ein. Der Einladung waren, wie auch bereits in all den vorausgegangen Jahren, wieder viele Stelzenberger Bürgerinnen und Bürger gefolgt. Und diese trafen in diesem Jahr auf ein leicht verändertes Angebot.
Da in diesem Jahr erstmals auch vom Radsportverein ein „Pfälzer Abend“ veranstaltet wurde, haben wir selbstverständlich darauf Rücksicht genommen und auf unseren traditionellen Termin - mit dem traditionellen Angebot an Neuem Wein und Zwiebelkuchen - verzichtet. Als Ersatz wurden dieses Jahr erstmals Quiche lorraine mit einem Salatbouquet und Beaujolais nouveau angeboten. Da wir Pfälzer schon immer international waren, wurde kurzerhand auch dieses neue Speisen- und Getränkeangebot als „typisch pfälzisch“ erklärt – und die Gäste waren ausnahmslos damit einverstanden. Aber auch die „echten“ pfälzischen Leberknödel, Saumagenscheiben und Bratwürste mit Sauerkraut und frischem Brot fanden ihre Liebhaber.
Für beste Unterhaltung sorgte in diesem Jahr ein weiterer, besonderer Programmpunkt: Ein Zauberer war angetreten, um die Besucher in das Land der Magie zu entführen. Um es kurz zu machen, es ist ihm problemlos gelungen und alle Anwesenden waren begeistert. „Unglaublich“ fanden sie daher immer wieder seine mit Eloquenz vorgetragenen Programmpunkte, bei denen auch Freiwillige in die Vorführung eingebunden wurden. Überraschende Wendungen, verbunden mit unglaublicher Fingerfertigkeit ließen die Zuschauer sofort vergessen, dass der Künstler seinem Hobby zwar schon seit 10 Jahren frönt, aber erst 16 Jahre alt ist. Resümee: Eine Vorführung von Joshua ist absolut empfehlenswert.
Der Höhepunkt des Abends war für viele die anschließende Verlosung. Weinpräsente, das neue Kochbuch der Landfrauen, das vom Landfrauenverein gestiftet wurde, Eintrittskarten für den wieder erstarkten 1. FCK und, als Hauptpreis, eine Fahrt für 2 Personen zum Bundestag nach Berlin fanden ihre Adressaten. Die Fahrt nach Berlin wurde vom Bundestagsabgeordneten Gustav Herzog (SPD) zur Verfügung gestellt.
Der Abend klang mit vielen Gesprächen in kleinen oder auch größeren Kreisen aus. „Schön war es“ fanden alle und freuen sich schon auf das Grillfest „Glutrot“ im Sommer und den nächsten „Pälzer Owend“ im Jahr 2012.

 

Zuletzt_kommentiert

Downloads

Flyer

Counter

Besucher:203204
Heute:13
Online:1