Gesundheitstag 2013

Veröffentlicht am 10.05.2013 in Veranstaltungen
Gesundheitstag 2013 Austellung

„Älter werden – gesund bleiben“, unter diesem Motto lud unser SPD-Ortsverein am 5. Mai 2013 zu einem besonderen Thementag ins Bürgerhaus ein. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung gefolgt und informierten sich ausführlich über das Thema Gesundheit im Alter.

Der Vorsitzenden unseres Ortsvereins war es im Vorfeld der Veranstaltung gelungen, drei fachkompetente Referenten und etliche Aussteller zu gewinnen, die, über den Tag verteilt, die Besucher zu verschiedenen Themen informierten.

Bereits am Vormittag stellte Frau Grünewald vom Betreuungsverein der Behindertenhilfe Westpfalz e.V. in ihrem Vortrag zum Thema „Vorsorgevollmacht und Pateientenverfügung“ anhand von realistischen Szenarien klar, welchen Schwierigkeiten sich Angehörige gegenüber sehen, wenn für den Ernstfall keine Vollmacht vorliegt. Die Referentin verstand es, sehr eindringlich und nachvollziehbar auf die Notwendigkeit von Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung hinzuweisen und gab hierzu viele nützliche Tipps.

Nach der Mittagspause widmete sich Frau Dr. Rose Götte dem Thema „Demenz“. Sehr lebendig und emotional schilderte sie ausgehend von den eigenen Erfahrungen mit ihrer an Demenz erkrankten Mutter, wie sich an Demenz erkrankte Menschen verhalten, welche Veränderungen sich ergeben und wie man als Angehöriger mit der neuen Situation umgehen kann und sollte. Sie stellte ausführlich das Konzept der von ihr gegründeten Tagesstätte für Demenzpatienten e.V. in Kaiserslautern vor, in der an Demenz erkrankte Menschen an einem Tag in der Woche die Möglichkeit haben, von einer examinierten Kraft und ehrenamtlichen Helferinnen betreut zu werden, so dass die pflegenden Angehörigen zumindest an einem Tag in der Woche Entlastung erfahren.

Der dritte Vortrag widmete sich dem Thema „Altersdiabetes“. Dr. Lothar Wildmoser klärte über die medizinischen Zusammenhänge der Krankheit auf und gab aus seiner alltäglichen Praxis heraus zu Ernährung und Lebensführung wichtige Tipps, die der Vorbeugung dienen können.

Die Besucher informierten sich zwischendurch an den Infoständen der Betriebskrankenkasse Pfaff, des Wohnstiftes Trippstadt, und der Ergotherapeuten Flesch und Kopf über gesundheitliche Vorsorge- und Therapiemöglichkeiten im Alter. Das Fitnessstudio Sportline Fitness und die Yogalehrerin Renate Zschocke informierten und demonstrierten, wie man auch im Alter durch gezielte Übungen seinem Körper Gutes tun kann.

„Bewegung hält gesund“ – den eindrucksvollen Beweis hierzu lieferten die Damen der Stelzenberger Seniorengymnastik-Gruppe mittels einer Vorführung, die zum Mitmachen anregte und den Besuchern deutlich vor Augen führte, dass regelmäßige körperliche Betätigung in der Gruppe Körper und Geist fit hält. Haben Sie Lust mitzumachen? Die Gruppe trifft sich jeden Montag zwischen 8 Uhr 30 und 10 Uhr im Bürgerhaus.

Neben den vielen Informationsangeboten war natürlich auch reichlich für die Stärkung der Gäste zwischendurch gesorgt. Über Mittag wurde eine sehr schmackhafte Kartoffelsuppe mit oder ohne Würstchen angeboten, zum Kaffee hatten die Besucher die Wahl zwischen zahlreichen selbst gebackenen Kuchen.

Der komplette Erlös der Veranstaltung wird von der SPD gespendet: Dieses Mal wird der Nutznießer die Gemeinde Stelzenberg sein.

 

Zuletzt_kommentiert

Downloads

Flyer

Counter

Besucher:203204
Heute:11
Online:1