Die Stichfrage

Am 18.12.2011 finden die beiden Bürgerentscheide „Eigenständiges Stelzenberg“ und „Eingemeindung in die Stadt Kaiserslautern“ zur gleichen Zeit statt. Da bei beiden Bürgerentscheiden die Stimmberechtigten jeweils die Möglichkeit haben, sich für die Antwort „Ja“ oder „Nein“ zu entscheiden, könnte der – wenn auch sehr theoretische - Fall eintreten, dass beide Entscheide angenommen werden. Dies würde bedeuten, dass sich die Gemeinde gleichzeitig für den Erhalt der Eigenständigkeit und für die Eingemeindung in die Stadt Kaiserslautern einsetzen müsste. Das eine schließt jedoch das andere logischerweise aus. Daher ergibt sich die Notwendigkeit einer Stichfrage.

Die Stichfrage muss von den Bürgern bereits bei der Abstimmung beantwortet werden, sozusagen im Vorgriff auf den eventuell eintretenden Fall, der oben beschrieben wurde.

 
 

Der Gemeinderat hat folgenden Wortlaut für die Stichfrage beschlossen:

„Für welche Alternative soll sich der Gemeinderat Stelzenberg einsetzen, wenn beide Bürgerentscheide die notwendigen Mehrheiten erhalten?

a) Die Gemeinde soll sich im Rahmen der Kommunal- und Verwaltungsreform für den Erhalt der Eigenständigkeit einsetzen.

b) Die Gemeinde soll sich - statt für eine Fusion der Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd mit der Verbandsgemeinde Landstuhl - für eine Eingemeindung der Ortsgemeinde Stelzenberg in die Stadt Kaiserslautern einsetzen“.

 
 

Sollte ein Stichentscheid notwendig werden, so wird dieser durch die einfache Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen entschieden. Bei Stimmengleichheit im Stichentscheid gilt der Bürgerentscheid, dessen Frage mit der höchsten Stimmenzahl mehrheitlich beantwortet wurde.

 
 

WebsoziInfo-News

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

Ein Service von websozis.info

Zuletzt_kommentiert

Downloads

Flyer

Counter

Besucher:203202
Heute:2
Online:1